Odenwald Open

Spitzentennis hautnah! Die 7. Odenwald Open des TC BR Erbach e.V.
Es hat einen Namen. Es hat sich etabliert. Die Odenwald Open, das Erbacher LK- und DTB-Ranglisten-Turnier, hat einen festen Platz im Tennis-Terminkalender. Das merkt man an der Teilnehmerzahl (92) und an den Namen, die sich in den letzten Jahren wiederholen. Was das Turnier auszeichnet, ist in erster Linie eine perfekt durchdachte Turnierorganisation und natürlich die Tatsache, dass gleichzeitig auf allen zehn Courts gespielt werden kann. Die diesjährigen Odenwald Open fanden vom 06. bis 09. August statt. Bei sengender Hitze wurden an vier Turniertagen mehr als 100 Matches unter strengen Corona-Hygieneregeln geplant und absolviert. Auch fanden trotz der hohen Temperaturen einige Zuschauer den Weg zur weitläufigen Anlage des TC BR Erbach e.V. und wurden dafür mit Tennis vom Feinsten belohnt. Die gesetzten Damen und Herren in der Kategorie Aktive (Preisgeld insgesamt 1200 Euro) sind alle in der deutschen Rangliste vertreten und lieferten sich hochklassige und spannende Matches.

 
Lorena Schädel vom TC Oberstenfeld siegte bei den Damen und Kai Lemke vom TSC Mainz bei den Herren.

In der Kategorie Altersklassen waren die Spiele bei einem Gesamt-Preisgeld von 1600 Euro nicht weniger spannend. Es gab folgende Erstplatzierte: Damen 30: Sabrina Krämer (TV Grasellenbach), Damen 40: Tamsin Kolmer (TC BR Erbach), Herren 30: Kai Kolmer (TC BR Erbach), Herren 50: Stefan Sickenberger (SSKC Pos. Aschaffenburg), Herren 60: Jan Mielsch (TC Rot-Gold Alzenau).

Die Turnierleitung lobte neben den tollen Leistungen auf den Plätzen vor allem auch die harmonische Stimmung auf der gesamten Anlage und freute sich über die positive Rückmeldung der Teilnehmer. Auch die Oberschiedsrichter äußerten sich lobend über die fairen Spiele und hatten insgesamt nur wenig zu tun. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren, die uns finanziell und mit Sachpreisen unterstützt haben. Die nächsten Odenwald Open sind bereits in Planung und das gesamte Turnier-Team freut sich jetzt schon auf 2021.