Jürgen Guthy gewinnt bei B.U.R.G. Open

Am Wochenende fanden beim TC Mossautal die B.U.R.G Open statt.
Bei den Herren 50 verlor der an Position 1 gesetzte Gerd Schricker gegen den ungesetzten tschechischen späteren Turniersieger Jaroslav Cierny, wohingegen der an Nummer 2 gesetzte Jörg Kolletzky bis ins Endspiel vordringen konnte, dort jedoch ebenfalls unterlag.
Bei den Herren 60 konnte sich der an Position 4 gesetzte Jürgen Guthy den Sieg holen.
Im Endspiel lag Guthy nach Gewinn des ersten Satzes vorn, ehe sein Gegner Josip Varga verletzungsbedingt aufgab.

Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern herzlich !

 

durchwachsener letzter Spieltag

Verbandsliga:

Die Herren 30 waren beim TEV Kelkheim zu Gast.
Frank Buffleb, Kai Kolmer und Jan Kolmer erspielten einen 3:1 Vorsprung nach den Einzeln, den die Doppel Bufleb/K.Kolmer und Lang/J.Kolmer auf 5:1 ausbauten. Da der Tabellenführer TC Schöneck sein letztes Spiel ebenfalls gewann, erreichten die Erbacher den zweiten Platz in ihrer Gruppe.

Die Damen 50 hatten den TC Bad-Soden Salmünster zu Gast.
Doris Hecker, Jutta Wamsser, Hanne Pommereining und Jutta Nowak machten bereits nach den Einzeln alles klar. Beide Doppel unterlagen dann im Championstiebreak, was den 4:2 Erfolg und den erreichten 2. Platz in der Endabrechnung nicht trüben konnte.

Die Herren 60 spielten zu Hause gegen den TC Niddatal.
Jürgen Guthy, Achim Auerswald und Chris Müller siegten glatt. Harald Jäger unterlag im Championstiebreak.  

Die Doppel Guthy/Müller und Auerswald/Jung erhöhten auf 5:1.

Gruppenliga:

Die Damen 30 reisten zum TC Bauerbach.
Yvonne Schwöbel und Jutta Wamsser sorgten für einen 2:2 Zwischenstand.
Das Doppel S.Wamsser/Schwöbel war ebenfalls erfolgreich zum 3:3 Endstand.
Die Damen 30 müssen jedoch den Gang in die Bezirksoberliga antreten.

Die Herren 50 I empfingen den THC Höchst.
Gerd Schricker, Jörg Kolletzky und Holger Schilling waren im Einzel erfolgreich.
Schricker/Jörg Kolletzky gelang der entscheidende Sieg zum 4:2 Heimerfolg.
Trotzdem war damit der Abstieg besiegelt.
 

Bezirksoberliga:

Die Herren 40 gastierten bei der SG Dornheim.
Für den einzigen Punkt sorgte Andreas Brandt. Endstand somit 1:5.
Am Ende belegte die Mannschaft einen Mittelfeldplatz.

Bezirksliga A:

Die Herren hatten den TC Traisa zu Gast.
Fabian Kern sorgte mit einer starken Leistung für den Ehrenpunkt zum 1:5.
Die junge Mannschaft hat in ihrem ersten Jahr einen sehr guten 3. Platz erreicht.
   

 

Die Herren 50 II empfingen den TC Babenhausen.
Lediglich Frank Reubold und Peter Ulrich waren im Einzel erfolgreich.

In den Doppeln gab es dann nichts mehr zu holen. Endstand 2:4. Damit geht es im kommenden Jahr zurück in die Kreisliga.

Die Junioren U14 unterlagen beim TEC Darmstadt II mit 1:5.
Einzig Felix Mertens konnte sich im Spitzeneinzel glatt durchsetzen.

Das Doppel Mertens/Bekker unterlag denkbar knapp mit 14:16 im Championstiebreak.
Ein 6. Platz stand zum Rundenabschluss zu Buche.

Kreisliga A:

Die Damenmannschaft spielte auf eigener Anlage gegen den TC Rodau.
Iris Willenbücher und Radmilla Jovanovic waren im Einzel erfolgreich.
  
Das Doppel Willenbücher/Jovanovic siegte ebenfalls zum 3:3 Endstand.
Mit dem erreichten 5. Platz kann die neu formierte Mannschaft sehr zufrieden sein.

Die Junioren U18 traten zu Hause gegen den TC Lampertheim II an.
Jan-Henrick Mertens, Niklas Angrabeit, Alexander Müller und Felix Mertens siegten ohne Satzverlust.
J.H.Mertens/Müller und Angrabeit/F.Mertens erhöhten auf 6:0.
Am Ende sprang ein sehr guter 3. Platz heraus.   

Die Ergebnisse unserer Mannschaften vom Wochenende:

Verbandsliga:

Herren 30

Die Herren 30 gastierten bei der TGB 2000 Darmstadt.
Frank Buffleb, Kai Kolmer und Thomas Eckert gewannen ihre Einzel souverän und legten damit ein 3:1 vor.
Das Doppel Buffleb/Kolmer sorgte mit ihrem glatten Zweisatzsieg für den entscheidenden siegpunkt, ehe auch Eckert/Lang sich im Championstiebreak durchsetzen konnten.
Somit fuhren die Erbacher mit einem 5:1 Auswärtssieg zurück in den Odenwald.

Herren 60

Die Herren 60 gastierten beim TC Frickhofen.
Die Einzel erwiesen sich überwiegend als sehr schwierige Aufgaben.
Jürgen Guthy zeigte gemeinsam mit seinem Gegner eine sehr sehenswerte Vorstellung. Erst im Championstiebreak musste sich dann jedoch seinem Kontrahenten mit 8:10 geschlagen geben.
 
Auch Achim Auerswald kämpfte über 2 1/2 Stunden, um dann ebenfalls im Championstiebreak zu unterliegen.
Harald Jäger musste trotz einer guten Leistung die Überlegenheit seines Gegners anerkennen.
Chris Müller hatte seinen Gegner im ersten Satz und bis zum 5:2 im zweiten Satz fest im Griff, ehe dieser mit großer kämpferischer Leistung den Satz noch mit 7:5 für sich entscheiden konnte.
Im Championstiebreak konnte der Erbacher dann mit Hilfe seiner langjährigen Erfahrung sich doch noch glatt mit 10:5 durchsetzen und damit den einzigen Einzelerfolg sicherstellen.
In den Doppeln waren dann nur Guthy/Müller erfolgreich, womit die zweite 2:4 Niederlage in Folge feststand, wenngleich die gezeigten Leistungen der Odenwälder ein Unentschieden gerechtfertigt hätten.

Die Damen 50 spielten beim RW Linsengericht.
Doris Hecker, Hanne Pommerening und Jutta Nowak in den Einzeln und Wamsser/Pommereining sowie Hecker /Krieger-Griebe in den Doppeln waren zum 5:1 Auswärtssieg erfolgreich.

Gruppenliga:

Die Damen 30 spielten auf eigener Anlage gegen TuS Griesheim.
Sabrina Wamsser und Yvonne Schwöbel lösten ihre Aufgaben souverän.
Jutta Wamsser konnte dem Druck ihrer Gegnerin nach Gewinn des ersten Satzes nicht mehr standhalten und unterlag in 3 Sätzen.
Das Doppel S.Wamsser/Schwöbel sorgte mit seinem Erfolg jedoch zumindest für ein 3:3 Unentschieden.

Die Herren 50 mussten beim TC Kirdorf die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Den einzigen siegpunkt konnte im Spitzeneinzel Gerd Schricker erzielen.
Endstand somit 1:5.

Bezirksoberliga:

Die Herren 40 spielte zu Hause gegen die TG Rüsselsheim.
Gerd Schricker und Andreas Brandt gewannen glatt in zwei Sätzen. Jörg Kolletzky kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz erfolgreich zurück und gewann  in drei Sätzen.
Lediglich Ralf Seelbach musste sich im Einzel in drei Sätzen geschlagen geben.
Die Doppel Schricker/Kolletzky und Seelbach/Brandt blieben ebenfalls erfolgreich, womit zum Schluss ein 5:1 Erfolg zu Buche stand.
 

Die Herren 70 traten beim TC Viernheim an.
Im Spitzeneinzel musste sich Fred Kolmer im Championstiebreak geschlagen geben. Für den einzigen Einzelsieg sorgte Klaus Böhm.
Das Doppel Kolmer/Böhm gewann glatt. Bendig/Stock kämpften bis zum Ende, unterlagen jedoch ebenfalls im Championstiebreak. Endstand somit 2:4.

Bezirksliga A:

Die Herren traten auswärts beim TC Babenhausen an.
Fabian Kern konnte sich knapp mit 7:6 und 7:5 behaupten. Max Pilger unterlag zweimal im Tiebreak.
Alexander Weisgerber und Niklas Angrabeit lösten ihre Aufgaben zuverlässig und spielten somit einen 3:1 Vorsprung nach den Einzeln heraus.
Das Doppel Kern/Pilger verlor den ersten Satz, konnte sich im zweiten Satz jedoch deutlich steigern und gewann 6:0. Im Champoionstiebreak erwiesen sich die Gastgeber jedoch als nervenstärker und hatten schließlich mit 11:9 das bessere Ende auf ihrer Seite.
Trotzdem gelang dem jungen Team damit ein beachtlicher 4:2 Auswärtserfolg.

Die Junioren U14 spielten beim TC Nauheim.
Felix Mertens, Alan Darius Bekker, Harry Tran und Julian Hübner überzeugten im Einzel und legten ein 4:0 vor. Das Doppel Mertens/Bekker unterlag im Championstiebreak, das zweite Doppel Tran/Hübner siegte jedoch glatt in zwei Sätzen, weshalb die Jungs mit einem erfreulichen 5:1 Sieg die Heimreise antreten konnten.

Kreisliga A:

Die Damenmannschaft trat beim TC Breuberg an.
Iris Willenbücher, Radmilla Jovanovic und Tanja Schwinn gewannen ihre Einzel glatt in zwei Sätzen.
Willenbücher/Pilger unterlagen im Doppel im Championstiebreak.
Jovanovic/Schwinn waren ihren Gegnern jedoch deutlich überlegen und holten den entscheidenden Sieg zum 4:2 Auswärtserfolg.

Die Junioren U18 reisten zum TC Bürstadt.
Jan Henrik Mertens, Alexander Müller und Marlon Schwarz gewannen ihre Einzel jeweils locker.
Nicklas Angrabeit musste sich an Position zwei erst im Tiebreak des dritten Satzes knapp geschlagen geben.
In den Doppelon waren die Kreisstädter jedoch deutlich überlegen. Sowohl Mertens/Schwarz als auch Angrabeit/Müller siegten glatt in zwei Sätzen.

EU-Abstimmung Sommerzeit

Liebe Mitglieder,
der HTV hat nachstehenden Newsletter übermittelt, den wir Euch gerne zur Beachtung (und hoffentlich auch Befolgung) zur Kenntnis geben möchten:

HTV-Newsletter | Nr. 5 | 06.08.2018

Tennis im Dunkeln macht keinen Spaß! 

Aus diesem Grund wenden wir uns an Sie, liebe HTV-Mitglieder, denn die EU gibt allen Bürgern die Möglichkeit bis Mitte August über die Sommerzeit abzustimmen. Hier möchten wir, wegen der eventuell negativen Auswirkungen auf den Tennissport, aktiv werden und Sie entsprechend informieren. 

Es gibt hier drei mögliche Szenarien:

1.) Es bleibt wie es ist.
2.) Die Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt werden abgeschafft; es wird dauerhaft wieder Winterzeit eingeführt.
3.) Die Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt werden abgeschafft; es wird dauerhaft Sommerzeit eingeführt.

Sollte sich Szenario 2 durchsetzen hieße das für den Tennisport:

  1. a) Wegfall einer wichtigen Stunde an allen Abenden zur Ausübung unseres Sports
    b) Zeitliche Enge für die Medenspiele mit Beginn 14 Uhr
    c) Extrem zeitliche Enge für die Medenspiele mit Beginn 16 Uhr (Beispiel U14 am Freitag)
    d) Zeitliche Enge für alle LK-Turniere, die unter der Woche spielen

Unsere Anregung an Sie ist somit an der Umfrage teilzunehmen und sich für die Option 3 zu entscheiden (summertime all year long), da es so dauerhaft eine Stunde länger hell ist und wir so unserem geliebtem Sport weiterhin im Sommer bis spät abends nachgehen können.

Hier der Link zur Umfrage:

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements

Herzliche Grüße

Ihr HTV-Team

Auch der Vorstand unseres Vereins schließt sich dieser Bewertung vollumfänglich an.

Gemischte Ergebnisse am Wochenende

Verbandsliga:

Die Herren 30 empfingen zu Hause den Tabellenführer TC Schönegg.
Im Einzel konnte lediglich Kai Kolmer punkten.
Durch zwei Doppelerfolge von Buffleb/K.Kolmer und Lang/J.Kolmer reichte es am Ende jedoch noch zu einem 3.3 Unentschieden.
Die MSG Michelstadt/Erbach der Damen 50 spielte beim Obermörler TC.
Jutta Wamsser, Hanne Pommerening und Jutta Nowak legten eine 3:1 Führung nach den Einzeln vor.
Das Doppel Hecker/Krieger-Griebe sorgte für den 4. Erfolg zum 4:2 Auswärtssieg.
Die Herren 60 spielten ebenfalls zu Hause gegen den TC Riedstadt.
Im Spitzeneinzel unterlag Jürgen Guthy knapp im Championstiebreak, ebenso wie Harald Jäger an Position 3.
Den einzigen Siegpunkt holte im Einzel Chris Müller.
Das Doppel Auerswald/Jäger gewann glatt in zwei Sätzen. Nun kam es auf das erste Doppel Guthy/Müller an, um noch ein Unentschieden zu erreichen. Doch auch diese Partie ging letztlich mit 9:11 im Championstiebreak verloren, womit die 2:4 Niederlage feststand und die Odenwälder ihre Aufstiegsambitionen endgültig begraben mussten.

Gruppenliga:

Die Damen 30 empfingen den TC Viernheim.
Im Einzel konnte lediglich Sabrina Wamsser nach Satzführung durch Aufgabe ihrer Gegnerin gewinnen.
Das Doppel S.Wamsser/Schwöbel gewann glatt in zwei Sätzen. Die Paarung J.Wamsser/Jakob musste sich nach hartem Kampf im Championstiebreak geschlagen geben, womit die 2:4 Niederlage besiegelt war.
Die Herren 40 waren bei der TG Lämmerspiel zu Gast.
Gerd Schricker im Einzel und das Doppel Schricker/Kolletzky waren erfolgreich. Endstand 4:2 für Lämmerspiel.

Bezirksoberliga:

Die Herren 50 I spielten zu Hause gegen den TC Münster.
Einzelerfolge von Gerd Schricker und Andreas Brandt sowie siege der Doppel Schricker/Kolletzky und Seelbach/Brandt sorgen für einen 4:2 Heimerfolg.

Bezirksliga A:

Die Herren traten bei Rückhand Rossdorf an.
Fabian Kern, Max Pilger und der erstmals bei den Herren eingesetzte Niklas Angrabeit gewannen ihre Einzel.
Das Doppel Kern/Pilger sorgte mit ihrem Erfolg für den zum Sieg notwendigen 4. Punkt.
Mit einem 4:2 Sieg im Gepäck gi8ng es zurück nach Hause.

Die Herren 50 II mussten zum TC Lautertal.
Jürgen Keil blieb der einzige Einzelerfolg vorbehalten.
Das Doppel Ulrich/Reubold war im Championstiebreak erfolgreich zum 2:4 Endstand.

Die Junioren U 14 hatten die SG Weiterstadt zu Gast und mussten die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Ohne Satzgewinn stand es am Ende 0:6.

Kreisliga A:

Die Damen landeten zu Hause gegen den TV Groß-Umstadt einen 6:0 Kantersieg.
Amelie Schwarz, Iris Willenbücher, Radmilla Jovanovic und Tanja Schwinn sowie die Doppel Willenbücher/Pilger und Jovanovic/Schwinn waren erfolgreich.

Die Junioren U 18 waren beim TC Heppenheim II ohne Chance.
Lediglich das Doppel Angrabeit/F.Mertens konnte sich im Championstiebreak zum 1:5 Endstand durchsetzen.

Foto: Amelie Schwarz (Damen) und Niklas Angrabeit (Herren)

Odenwald Open erfolgreich beendet !

Vom 2. bis 5.8. fanden auf unserer Anlage die Odenwald Open statt.

Bei dem Turnier für Aktive und Altersklassen bis 60 waren insbesondere im Damen- und Herrenfeld hochkassige Spiele zu sehen.

Bei tropischen Temperaturen von teilweise mehr als 35 Grad kämpften die Spielerinnen und Spieler um den Titel und um Punkte für die deutsche Rangliste oder ihre LK.

Drei Teilnehmer unseres Vereins konnten sich in ihrer altersklasse den Titel holen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Damen:
1.Celina Ermann TC Herzogenaurach
2.Hannah Amling BASF Ludwigshafen
3.Fiona Kirchenmayer TVA 1860 Aschaffenburg
3.Carolin Himmel TC Großhesselohe

Herren:
1.Jannik Kemmerer BW Leimen
2.Benjamin Schweizer SaFo Frankfurt
3.Ari Schwidder TC Oberstenfeld
3.Christian Süpke TC Mühlheim-Kärlich

Damen 40:
1.Birgit Hanst BR Erbach
2.Sigrun Riess BR Erbach
3.Kerstin Schaefer HTG Bad Homburg

Herren 40:
1.Kai Kolmer BR Erbach
2.Mario Friedrich TC Bad König
3.Patrick Speckhardt TC Rimbach

Herren 50:
1.Gerd Schricker BR Erbach
2.Thorsten Bartelmus TC Echzell-Gettenau
3.Leonhard Unfried TC Viernheim

Herren 60:
1.Joachim Geis TC Nieder-Roden
2.Karl-Heinz Stingel TC Obernau
3.Reinhard Heeg TC Schönbusch Aschaffenburg

 

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Weitere Informationen auf der Seite www.odenwald-open.de