Spielergebnisse vom 24. bis 28.06.2020 und 01.07.2020

Herren 65 – Bezirksoberliga: RW Groß-Gerau II / TC BR Erbach 1:5
Unglücklich verlief das Auswärtsspiel. Alle Einzel gingen bis auf den Sieg von Klaus Böhm an die Gastgeber, Harald Jäger verlor in zwei Sätzen, während Ulrich Schwöbel und Hans Peter Ulrich im Match-Tiebreak knapp verloren. Im Doppel mussten sich Jäger/Müller in zwei Sätzen und Kolmer/Böhm im Match-Tiebreak leider geschlagen geben.

U10 – Kreisliga A: TC BR Erbach / TC Groß-Zimmern 2:4
In ihrem zweiten Punktspiel auf heimischer Anlage beeindruckten alle vier Spieler im Match-Tiebreak, den Max Kolmer und Carl Eichhorn mit jeweils 10:4 für sich entscheiden konnten, Lukas Hoffart und Marlon Seyl mussten sich geschlagen geben. Im Doppel kämpfte die Mannschaft erneut, aber Hoffart/Kolmer (im Match-Tiebreak) und Seyl/Eichhorn konnten hier leider keinen Sieg erreichen.

U14 gemischt – Kreisliga A: TC Münster / TC BR Erbach 0:6
Eine tolle Leistung zeigte unsere junge Mannschaft. Auf der Anlage des TC Münster siegten Sophie Neph, Emma Bechthold und Paula Allam in zwei Sätzen, Elias Wassum erkämpfte sich seinen Einzelerfolg im Match-Tiebreak. Im Doppel gaben Neph/Wassum und Bechthold/Allam nur ganz wenige Punkte ab und das Team fuhr mit einem Zu-null-Sieg nach Hause.

U18 gemischt Bezirksliga A: TC BR Erbach / TC Rüsselsheim 1:5
Leider wenig erfolgreich war das Team am vergangenen Samstag. Amelie Schwarz, Martina Kabrhel und Lilli Ripper verloren glatt in zwei Sätzen, Ruben Rece erkämpfte sich im Match-Tiebreak ein paar mehr Spiele, aber in den Einzeln waren die Gegner einfach zu stark. Im Doppel holte die Paarung Müller/Schwarz mit Sieg in zwei Sätzen den einzigen Punkt, Angrabeit/Kabrhel musste sich leider geschlagen geben.

Herren 50 – Bezirksoberliga: TK Raunheim / TC BR Erbach 3:3
Motiviert reisten unsere Herren zu ihrem Auswärtsspiel an. Im Einzel siegten Gerd Schricker in zwei Sätzen und Jörg Kolletzky im Match-Tiebreak, Ulrich Schwöbel hingegen verlor nur knapp im Match-Tiebreak. Zum Unentschieden kam es durch den Sieg im Doppel von Kolletzky/Schwöbel im Match-Tiebreak und dem verlorenen Match-Tiebreak von Schricker/Brandt.

Damen – Bezirksliga A: MSG TC Alsbach/TC Hähnlein / TC BR Erbach 3:3
Spannende Einzelmatches der Spielerinnen Iris Willenbücher und Tanja Schwinn. Sie haben in ihrem ersten Spiel in dieser Saison stark gekämpft, mussten sich trotzdem in zwei Sätzen geschlagen geben. Amelie Schwarz siegte glatt in zwei Sätzen und erreichte mit Verena Allam (ohne Spiel) das 2:2. Leider hatten die Sieger aus dem Einzel dann als Doppelpaarung wenig Chancen gegen die starken Gegnerinnen und verloren in zwei Sätzen.

Herren – Bezirksliga A: TC BR Erbach / TC Groß-Zimmern II 1:8
Hört sich nach einer Klatsche an, täuscht aber über die wahren Kräfteverhältnisse hinweg. Für die Herren erzielte im Einzel Fabian Gallina im Match-Tiebreak den einen Punkt für Erbach. Auch die Doppel (Kern/Pilger, Adolph/Mertens, Gallina/Gallina) mussten abgegeben werden. Trotzdem war in der ganzen Partie jedes einzelne Spiel stark umkämpft, leider hat es zu einem Sieg an diesem Tag nicht gereicht.

Herren 30 – Verbandsliga: GW Elz / TC BR Erbach 3:3
Sieg im Einzel von Kai Kolmer (in zwei Sätzen) und Jan Kolmer (im Match-Tiebreak), Thomas Eckert musste verletzungsbedingt aufgeben, Sven Kusch konnte den 1. Satz für sich entscheiden, verlor den zweiten und schließlich den dritten Satz im Match-Tiebreak. Das zweite Doppel konnte nicht gespielt werden und nach dem Sieg von Kolmer/Kolmer reichte es im zweiten Punktspiel nur für ein Unentschieden.

Damen 30 – Gruppenliga: TC BR Erbach / TC Seulberg 4:2
In ihrem ersten Punktspiel in dieser Saison zeigten unsere 30er Damen ihren gewohnten Kampfgeist. Zwar verloren Sabrina Wamsser sowie Tanja Thomasberger ihr Einzel, als Doppelpaarung entschieden sie im packenden Dreisatzmatch den Match-Tiebreak dann für sich. Yvonne Schwöbel und Veronika Jakob erzielten durch Sieg bereits im Einzel zwei Matchpunkte und gaben als Doppelpaarung in zwei Sätzen gerade mal vier Spiele ab.

Herren 65 – Bezirksoberliga: TV Königstädten / TC BR Erbach 2:4
Nach einem Unentschieden im 1. und einer Niederlage im 2. Punktspiel fuhren die Herren 65 nun mit einem Sieg nach Hause. Im Einzel siegten Chris Müller und Ulrich Schwöbel in zwei Sätzen und gaben nur wenige Spiele ab. Klaus Böhm setzte sich in zwei Sätzen, die beide knapp im Tie-Break gewonnen wurden, gegen seinen Gegner durch. Harald Jäger musste leider verletzungsbedingt aufgeben. Die Doppelpaarung Kolmer/Schwöbel bezwang mit 12:4 Spielen ihre Gegner. Müller/Böhm lieferten sich ein spannendes 2. Doppel, mussten sich dann aber im Match-Tiebreak mit 13:15 geschlagen geben.

Jetzt geht es für alle Mannschaften in die Sommerpause. Die nächsten Punktspiele werden ab dem 08.08.2020 ausgetragen.

Punktspielergebnisse vom 17.06. bis 21.06.2020

Verbandsliga:
Auf der Anlage des Tabellenersten, den TC 94 Wiesbaden, erzielten die Herren 30 bei ihrem ersten Auswärtsspiel leider nur magere 2 Punkte. Im Einzel erreichten Kai Kolmer und Sven Kusch einen Sieg. So fuhr die Mannschaft mit einem 2:4 nach Hause.

Kreisliga A:
Die jungen Spielerinnen der U14 gemischt empfang motiviert den TC Traisa. Leider mussten sich alle Spielerinnen im Einzel sowie im Doppel gegen den starken Tabellenersten mit 0:6 geschlagen geben.

Bezirksliga A:
Die neu formierte U18 gemischt-Mannschaft trat bei ihrem ersten Heimspiel mit viel Ehrgeiz an. Auch wenn das Spiel mit 0:6 Punkten verloren wurde, hat unser Team gegen MSG Gorxheimertal/BW Birkenau eine hervorragende Leistungen gezeigt.

Kreisliga A:
Die Junioren U10-Mannschaft spielte gegen den TC Bad König. Mit den Einzelsiegen von Lukas Hoffart (im Dreisatzmatch), Marlon Seyl und Max Kolmer fuhren die Spieler mit einem 3:3 nach Hause.

Bezirksliga A:
Unsere Junioren U18 empfing auf eigener Anlage den Tabellensechsten. Gegen den TC Heppenheim gewannen Jan-Henrik Mertens (im Dreisatzmatch), Alexander Müller und Felix Mertens. Die eingespielte Doppelpaarung Mertens/Müller machte den 4:2-Sieg dann perfekt.

Bezirksliga A:
Die Erbacher Mannschaft hatte kein leichtes Spiel. Die Mannschaft des TSV Habitzheim (Rang 3) punktete im Einzel stark, hier konnten sich nur Fabian Kern und Kevin Adolph (Dreisatzmatch) im Einzel durchsetzen. Im Doppel brachten die Gegner zwei neue Spieler ein und unsere Herren mussten sich im ersten und dritten Doppel knapp geschlagen geben. Die zweite Doppelpaarung Kern/Müller konnte nach dem ersten verlorenen Satz, den zweiten und dritten für sich entscheiden und erzielten damit das 3:6.

Kreisliga A:
Auf der Anlage des TV Brensbach hatten die Spieler der Herren II-Mannschaft trotz der Stärke des Gegners ihren Spaß. Das Team zeigte beim ersten Punktspiel auf dem roten Platz ihren ganzen Ehrgeiz und somit erzielten Marc Walther, Marcel Weyrauch sowie André Moos die Punkte im Einzel. Die Doppelpaarung Krämer/Weyrauch konnte locker das Match für sich entscheiden. Fröhlich gestimmt und mit Vorfreude auf die nächste Begegnung fuhren die Jungs mit einem knappen 4:5 nach Erbach.

Bezirksoberliga:
Ein 3:3 erzielte die Mannschaft der Herren 50. Beim ersten Heimspiel in der Saison gelangen Jörg Kolletzky und Andreas Brandt der Sieg im Einzel. Beim Doppel punkteten Schricker/Brandt gegen den Tabellenvierten. Mit einem Unentschieden (3:3) verabschiedete sich das Team vom TCB 2000 Darmstadt.

Bezirksliga A:
Die Herren 50 II mussten mit einem 2:4 von ihrem Auswärtsspiel zurückkehren. Der TC Rimbach als Tabellenzweiter erwies sich als starker Gegner. Im Einzel punkteten Axel Wolf und Joachim Kolletzky.

Bezirksoberliga:
Gegen den MSG SG Dornheim/SV Klein-Gerau erzielten unsere Herren 65 ein 3:3. Auf heimischer Anlage punkteten Klaus Böhm und Ulrich Schwöbel mit spannenden Dreisatzsiegen im Einzel. Im Doppel setzte sich die Paarung Kolmer/Schwöbel mit 12:6 Spielen durch.  

Sanierungsarbeiten beendet

Der TC BR Erbach hat die marode Tennisballwand sowie die asbestbelasteten und undichten Dächer der Clubgaststätte und des Gerätehauses saniert bzw. erneuert. Die Planung und Einholung von Kostenvoranschlägen wurde bereits im Jahr 2019 begonnen, sodass der Vorstand einen detaillierten Kostenplan vorlegen konnte. Die Arbeiten starteten im März 2020 und nach einer Bauzeit von 11 Wochen wurde die Tennisballwand am Samstag, 6. Juni 2020, durch den Vorsitzenden Ulrich Schwöbel und Bürgermeister Dr. Peter Traub, der mit seiner Gattin Monika zur Einweihungsfeier eingeladen war, feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Die Feier fand unter den besonderen Bestimmungen der Corona-Regelungen statt und konnte somit nur mit einem reduzierten Teilnehmerkreis durchgeführt werden. Zur Feier waren vorwiegend die Förderer, Geschäftsleute, Facharbeiter und Mitglieder, die Eigenleistung erbracht haben, geladen. In seiner kleinen Ansprache bedankte sich Ulrich Schwöbel beim Land Hessen, dem Landessportbund Hessen, dem Sportkreis Odenwald, dem Odenwaldkreis, der Kreisstadt Erbach, dem Vertreter der Sparkasse Norman Pfalzgraf, dem Vertreter des KIWANIS-Club Past-President Stefan Uhrig mit Gattin Past-President Dr. Stefanie Uhrig sowie dem Vertreter des LIONS-Club Past-President Peter Jöckel für die gute Zusammenarbeit und die zur Verfügung gestellten Fördergelder. Der Tenniskreis Odenwald überreichte durch Vorsitzenden Guido Ewen ein Geld-Geschenk zur Unterstützung dieses Projektes. Abgeschlossen wurde die Zeremonie mit dem Durchschneiden eines blau-roten Bandes von Bürgermeister Dr. Traub und dem Vorsitzenden Ulrich Schwöbel. Dr. Traub und seine Gattin spielten dann die ersten Bälle an der Tennisballwand Somit war die Einweihung perfekt!

[ngg src=“galleries“ ids=“197″ display=“basic_thumbnail“]

Informationen vom HTV

Liebe Vereinsvorstände,
liebe Mannschaftsführer/-innen,

gute Nachrichten für den Tennissport in Hessen: Der Tennis Wettkampf ist in Hessen ab dem 11.Juni wieder erlaubt. Grünes Licht für die Medenrunde 2020 und bisher geplanten Turniere.
Die 13. Corona-Bekämpfungsverordnung der Landesregierung Hessen, die am Donnerstag, 11. Juni 2020 in Kraft tritt, ermöglicht weitere Öffnungen im Wettkampfbetrieb des Breiten- und Freizeitsports in kontaktfreien Sportarten. So ist der Wettspielbetrieb im Tennis samt Doppel wieder erlaubt.
Auch Dusch- und Waschräume können unter Beach­tung der Empfehlun­gen des Robert Koch­ Instituts für Hygiene genutzt werden. Sam­melumkleiden dürfen von höchstens einer Per­son je angefangener 5 Quadratmeter Grund­fläche genutzt wer­den, soweit keine fes­te Trennvorrichtungen angebracht sind.
Gemäß § 1 Abs. 1 Satz 1 der neuen Verordnung ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum in Gruppen von höchstens zehn Personen erlaubt. Für das Autofahren gelten weiterhin die gleichen Regelungen wie für den öffentlichen Raum. Demnach sind Fahrgemeinschaften mit bis zu zehn Personen erlaubt.
Die Verantwortlichen des Hessischen Tennis-Verbands freuen sich, dass der Tennissport in der herausfordernden Situation die Chance ergreift, als Sportart auf Distanz einen gesellschaftlichen Beitrag auf dem Weg zurück zu lieb gewonnenen Gewohnheiten zu liefern. Ein toller Erfolg in dem viel Arbeit steckt. Doch jetzt steht dem planmäßigen Start des Wettspiel- und Turnierbetriebs in Hessen nichts mehr im Weg.
In diesem Zuge appellieren wir an alle Spielerinnen und Spieler, die Vereine und Turnierveranstalter bei der Umsetzung dieser Bestimmungen zu unterstützen.

Wir danken allen für die Geduld und Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Hessischer Tennis-Verband e.V.

Entfällt!

Liebe Mitglieder, 

leider muss unser geplantes Knopfturnier und die damit verbundene Einweihung der Ballwand am Sonntag, den 31.05.2020 entfallen!
Das Ordnungsamt Erbach deklariert das Turnier als einen Wettkampf. Ein Wettkampf ist momentan laut Landesregierung nur im Leistungssport erlaubt. 
Die Einweihung der neuen Ballwand wird auf einen hoffentlich anderen späteren Termin verschoben. Wir müssen abwarten, wie sich die Corona-Situation entwickelt. 
Vielen Dank für Euer Verständnis!
 

Auf der Anlage tut sich was

Nach den geleisteten Vorarbeiten ist das Projekt „Ballwand“ nun fast abgeschlossen. Am vergangenen Donnerstag konnten die einzelnen Elemente, aus denen nach und nach die Ballwand entsteht, gestellt werden. Einzig der Bodenbelag fehlt noch.

[ngg src=“galleries“ ids=“194″ display=“basic_slideshow“][ngg src=“galleries“ ids=“195″ display=“basic_slideshow“]Die Firma Hübner wird in den nächsten Tagen die Sanierung des Clubhausdaches beenden.


Schon jetzt freuen wir uns darauf, Euch am Samstag, den 31.05.2020 zum 49. Leo-Kolmer-Gedächtnis-Turnier auf der Anlage zu begrüßen. Bitte beachtet weiterhin unbedingt die Abstands- und Hygieneregelungen! Einzelheiten zum Knopfturnier folgen demnächst. 
und noch was! ein neuer Kastanienbaum an Platz 4 verschönert nun unsere Anlage

[ngg src=“galleries“ ids=“196″ display=“basic_slideshow“] 

 

 

Spießbraten-Woche

Aktuell bietet das Team „Zur Guten Alten Zeit“ neben der normalen Abholkarte (ausgenommen Grie Soß) auch verschiedene Spießbraten-Gerichte an und freut sich über Eure Bestellungen!